ALPS GmbH

Autorisierung der ALPS GmbH für das Förderprogramm go-digital

Dezember 2018 Förderprogramm, IT-Sicherheit Anne Lambeck

Förderprogramm "go-digital"

Die technologische und gesellschaftliche Entwicklung und der damit verbundene steigende Sicherheitsbedarf sind die größte Herausforderung unseres Zeitalters. Daher hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie das Förderprogramm go-digital aufgesetzt, um Beratungsleistungen vor allem für KMU und Handwerk finanziell zu unterstützen.

Auf Grundlage der Förderrichtlinie go-digital (vom 06.07.18) wurde die ALPS GmbH als „autorisiertes Beratungsunternehmen im Förderprogramm go-digital“ für das Modul 1 „IT-Sicherheit“ aufgenommen.

Welche Kriterien müssen erfüllt werden, um als Unternehmen an dem Förderprogramm teilzunehmen?

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (einschl. Handwerk) mit technologischem Potenzial
  • Beschäftigung von maximal 100 Mitarbeitern
  • Jahresumsatz bzw. Jahresbilanzsumme des Vorjahres von max. 20 Mio. Euro
  • Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland
  • Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung

ALPS Projekte, die förderbar sind:

  • Implementierung eines ISMS nach ISO 27001
  • Umsetzung des VDA ISA-Standards (TISAX)
  • Erstellung eines IT-Sicherheitskonzeptes für Medizinprodukte gemäß ISO 13485

Wie hoch ist die Förderung?

  • Die finanzielle Förderung liegt bei bis zu 50% für maximal 20 Beratertage in einem Zeitraum von 6 Monaten.

Welche Leistungen bieten wir Ihnen an?

  • Wir erstellen gemeinsam mit Ihnen einen Projektplan und beraten Sie zu den einzelnen Projektschritten.
  • Wir übernehmen die komplette Antragsstellung und Abwicklung für „go-digital“.
  • Wir bieten unsere Beratung sowohl im Großraum München als auch deutschlandweit an.
  • Wir stehen von Anfang bis Ende an Ihrer Seite.

Gemeinsam mit Ihnen freuen wir uns auf die Umsetzung Ihres Projektes. Senden Sie uns Ihre Anfrage!

Ihr ALPS-Experten-Team