ALPS GmbH

Autorisierung der ALPS GmbH für das Förderprogramm "go-digital"

Dezember 2018 Förderprogramm, IT-Sicherheit Anne Lambeck

Förderprogramm "go-digital"

photo by Rawpixel on Unsplash

Die technologische und gesellschaftliche Entwicklung und der damit verbundene steigende Sicherheitsbedarf sind die größte Herausforderung unseres Zeitalters. Daher hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie das Förderprogramm „go-digital“ aufgesetzt um Beratungsleistungen vor allem für KMU und Handwerk finanziell zu unterstützen.

Auf Grundlage der Förderrichtlinie go-digital (vom 06.07.18) wurde die ALPS GmbH als „autorisiertes Beratungsunternehmen im Förderprogramm go-digital“ für das Modul 1 „IT-Sicherheit“ aufgenommen.

 

Welche Kriterien müssen erfüllt werden, um als Unternehmen an dem Förderprogramm teilzunehmen?

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (einschl. Handwerk) mit technologischem Potenzial
  • Beschäftigung von maximal 100 Mitarbeitern
  • Jahresumsatz bzw. Jahresbilanzsumme des Vorjahres von max. 20 Mio. Euro
  • Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland
  • Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung

ALPS Projekte, die förderbar sind:

  • Implementierung eines ISMS nach ISO 27001
  • Umsetzung des TISAX-Standards
  • Erstellung eines IT-Sicherheitskonzeptes für Medizinprodukte gemäß ISO 13485

Wie hoch ist die Förderung?

  • Die finanzielle Förderung liegt bei bis zu 50% für maximal 20 Beratertage in einem Zeitraum von 6 Monaten.

Welche Leistungen bieten wir Ihnen an?

  • Wir erstellen gemeinsam mit Ihnen einen Projektplan und beraten Sie zu den einzelnen Projektschritten.
  • Wir übernehmen die komplette Antragsstellung und Abwicklung für „go-digital“.
  • Wir stehen von Anfang bis Ende an Ihrer Seite.

Gemeinsam mit Ihnen freuen wir uns auf die Umsetzung Ihres Projektes.

Schreiben Sie uns direkt an info@alps-gmbh.de.

Ihr ALPS-Experten-Team